Herbst

    *Niedliche Nussmäuse* Herbstbastelei mit Kindern und Stoffresten


     

    Walnussmäuse

    Hallo Ihr Lieben,

     

    vor lauter Insta und FB ist es hier auf dem Blog in letzter Zeit ziemlich ruhig gewesen. Das soll sich ab sofort wieder ändern hab ich mir ganz fest vorgenommen :-)

     

    Letzten Sonntag haben meine Kinder und ich das herrliche Herbstwetter für einen gaaaanz langen Spaziergang genutzt, auf dem wir wunderbare Bastelsachen gesammelt haben. Das ist ja immer total aufregend für die Kleinen und die großen Kleinen. Blätter wuscheln, Kastanien, Eicheln, Nüsse etc. sammeln.. und Mami freut sich auch, aber nur wenn die gesammelten Blätter trocken ins Haus gebracht werden und nicht matschig nass (am Besten noch mit irgendeinem Tierchen wie z.B. Schnecke- oh Mami die ist soo süß und hat soo ein tolles Haus... darf ich die als Haustier behalten? *äähh NEIN*)

     

    Naja jedenfalls hatte ich irgendwann beim Stöbern im Internet diese super süßen Mäuschen entdeckt. Und da meine Großen ja inzwischen auch schon eine Heißklebepistole bedienen können (natürlich nur unter Aufsicht sonst ist ALLES voll gepatzt) haben wir uns an dieses etwas anspruchsvollere Projekt gewagt.

     

    Zuerst haben wir Walnüsse vorsichtig geknackt so dass die Nusshälften ganz geblieben sind. Dafür war natürlich mein Sohn zuständig. Dann haben die Kinder aus Filzresten kleine Ohren ausgeschnitten und Haselnüsse (oder Eicheln) mit einem Gesicht bemalt. Das ist ein bisschen schwierig gewesen, aber nach ein paar Fehlversuchen hat es dann gut geklappt wie ihr seht :-)

     

    Nun mit dem Heißkleber ein paar Tropfen in die Nussschale und zuerst die Ohren und dann mit nochmal etwas Kleber den Mausekopf festdrücken. Bis dahin konnten die Kinder es dann schon alleine- bei der Decke musste ich dann aber mithelfen.

     

    Ihr braucht einen kleinen Stoffrest, den Ihr am Besten quadratisch zuschneidet. Mit der Größe müsst ihr etwas rumprobieren- das kommt auf die Walnuss und auf den Kopf drauf an.. je nach dem wie viel Platz noch frei ist. Ich habe erstmal ohne Kleber ausprobiert und wenn es dann geklappt hat Stoff wieder raus, Kleber rein, den Stoff fest geklebt und mithilfe eines Zahnstochers alles schön platziert. Das ist eine kleine Fummelei, aber es hat sich rentiert!

     

    Sind die nicht super niedlich geworden?? Wir waren so begeistert, wir konnten gar nicht mehr aufhören!

     

    Die Mäuschen werden hier als Dekoration benutzt, bespielt, und den Freunden und Omas geschenkt- echt total süß. Alle sind absolut hingerissen.

     

    Könnte ich mir auch gut vorstellen für einen Kindergartenbasar, zum Wichteln oder als Weihnachtsgeschenk ..

     

     

    Falls Ihr also auch Lust auf basteln bekommen habt, probiert es unbedingt mal aus :-)

     

     

     

    Viel Spaß und einen tollen Herbst wünscht Euch

    Simone vom Lapika Team

     

     

     

     



1 Artikel